Nutzfahrzeuge

Quelle: Ford Hagemeier

Bei Ford-Nutzfahrzeugen handelt es sich um Kleintransporter, Lastwagen und Omnibusse. 

Die 1926 in Berlin begonnene und 1931 nach Köln verlagerte LKW- und Omnibus-Fertigung in Deutschland wurde 1961 wegen chronisch sinkender Verkaufszahlen eingestellt.

 

Vor allem die von Ford Köln 1955 neu entwickelten, ventillosen Dieselmotoren vermochten die Kunden nicht zu überzeugen, da sie technisch noch nicht ausgereift genug waren, als sie auf den Markt kamen, und den bis dahin guten Ruf der Ford-LKW deswegen gründlich ruinierten.

 

Seit 1953 bietet Ford unter dem Namen Transit bis heute durchgehend den Transporter an.

 

Ab 1973 versuchte Ford, wieder auf dem Markt für mittlere und schwere LKW Fuß zu fassen, zu-nächst mit der aus Großbritannien übernommenen N- bzw. D-Serie. Diese wurde ab 1975 durch den Fernverkehrslastwagen Ford Transcontinental ergänzt und 1981 durch den Ford Cargo ersetzt. Während der Transcontinental 1984 ersatzlos auslief, wurde der Cargo noch bis 1992 in Deutschland angeboten. Letztlich zog sich Ford mit dessen Auslaufen aus dem LKW-Markt erneut zurück. Das britische Herstellerwerk war bereits zuvor an den Wettbewerber  IVECO verkauft worden.

 

Quelle: Wikipedia (dort komplette Beschreibung)

Pin Nr.:

Bezeichnung: 

Größe:

Stückzahl: unbekannt

Tauschpin: nein